TUM Beijing: TUM-Weibo erfolgreichster Kanal deutscher Universitäten in China

Seit dem Launch des TUM-Kanals bei Weibo am 13. Mai 2013 ist die Anzahl der Follower bei dem chinesischen Miniblog-Service stetig gewachsen. Im Juli 2021 erreichte die Zahl der Follower die 20.000-Marke. TUM Weibo liegt damit weit vor anderen deutscher Hochschulen, die ihre Kommunikation in China unter anderem über Weibo steuern.

Grafik über Zugriffsstatistik von TUM Weibo
Wöchentliche Zugriffe auf TUM Weibo. Quelle: Weibo-Verwaltungszentrum

Weibo ist ein Miniblog, der die Eigenschaften von Social-Media-Diensten wie Facebook und Twitter vereint. Da Facebook und Twitter in China nicht genutzt werden können, ist Weibo hier eines der wichtigsten und beliebtesten Social-Media-Marketingtools. Bis heute wurden ca. 2.400 Beitrage auf TUM Weibo veröffentlicht: über Entwicklungen an der TUM, neue Erfindungen und Forschungsergebnisse von TUM-Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern – aber auch zu Bewerbungsprozessen an der TUM sowie Veranstaltungen mit Bezug zu unserer Universität.

Derzeit verzeichnet TUM Weibo pro Woche durchschnittlich mehr als 42.000 Zugriffe. Der Beitrag zum Thema TUM zehn Mal unter den besten 50 Universitäten, den Liaison Officer Zhenshan Jin am 5. März 2021 gepostet hat, wurde bereits mehr als 40.000 Mal gelesen.

TUM Weibo dient nicht nur als Marketingkanal, sondern auch als Kommunikationsplattform mit unseren Alumni und Studieninteressierten. TUM-Angehörige, die Informationen in China streuen wollen – etwa zu Studienprogrammen, Stellenausschreibungen oder neuen Initiativen –, sind herzlich eingeladen, TUM Beijing Liaison Officer Zhenshan Jin jederzeit zu kontaktieren.