TUM Beijing: Stellvertretend bei der größten Online-Veranstaltung des DAAD 2021

Am 25. und 26. November fand mit den virtuellen DAAD Info-Tagen das größte Online-Events des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) in China statt. Die zweitägige Veranstaltung zog über 300 Studieninteressierte und deren Eltern an. Stellvertretend für die TUM war TUM Beijing Liaison Officer Zhenshan Jin bei den Info-Tagen als Ansprechpartnerin vor Ort.

Beraterin mit Studentinnen am Messestand
TUM Beijing Liaison Officer Zhenshan Jin bei der Beratung. Bild: TUM Beijing (Archivmaterial)

Aufgrund der erneuten Ausbreitung der Corona-Epidemie in China wurden viele Präsenzveranstaltungen abgesagt. Doch trotz der aktuellen Herausforderungen geht die Kommunikation mit Studieninteressierten über verschiedene Online-Plattformen weiter.

In virtueller Form boten die Info-Tage des DAAD auch in diesem Jahr die Gelegenheit, mehr über die Studien- und Forschungsmöglichkeiten in Deutschland bzw. an verschiedenen deutschen Hochschulen zu erfahren. Das Interesse der Teilnehmenden galt vorwiegend den aktuellen Informationen zu den Auswirkungen der Pandemie auf Studium, Lehre und Prüfungen sowie den neuen Sprachanforderungen für die Bewerbung um einen Studienplatz an der TUM.

Mit 248 Teilnehmerinnen und Teilnehmern erregte der Vortrag von TUM Beijing Liaison Officer Zhenshan Jin besonders große Aufmerksamkeit. Bei Fragen zum Austausch zwischen der TUM und China können Sie unser Verbindungsbüro in Peking jederzeit kontaktieren.