TUM São Paulo: TUM-Verbindungsbüro und DWIH feiern 10-jähriges Jubiläum in Brasilien

Global South, TUM Global, Aktuelles, TUM São Paulo |

Am 22. Februar 2022 feierte das Deutsche Wissenschafts- und Innovationshaus São Paulo (DWIH) sein zehnjähriges Bestehen. Das TUM-Verbindungsbüro ist Teil des DWIH in São Paulo hat zeitgleich im Jahr 2012 seine Arbeit aufgenommen. TUM São Paulo Liaison Officer Sören Metz berichtet zum Jubiläum vom gemeinsam Erreichten und von gemeinsamen Zukunftsplänen.

Sören Metz kommt lächelnd aus seinem Büro
Seit zehn Jahren für die TUM in Lateinamerika: TUM São Paulo Liaison Officer Sören Metz. Bild: Sophia Lamers / TUM
Veranstalter und Gäste mit Schutzmasken bei der 10-Jahresfeier des DWIH São Paulo
Jubiläumsempfang des DWIH São Paulo mit geladenen Gästen in den Räumlichkeiten des DWIH. Bild: Sören Metz / TUM

Das DWIH ist eine Initiative des Auswärtigen Amtes mit weltweit fünf Standorten in New York, Moskau, Neu Delhi, Tokyo und São Paulo. Der sechste Standort wird im April 2022 in San Francisco eröffnet. Mit dieser Neueröffnung ist die TUM damit an vier Standorten über ihre Verbindungsbüros aktiv in das DWIH eingebunden. An den Standorten San Francisco und São Paulo wurden die jeweiligen TUM Liaison Officer als Beiratsvorsitzende gewählt und unterstützen die Arbeit vor Ort hiermit nochmals verstärkt. 

DWIH und TUM São Paulo: seit zehn Jahren Hand in Hand

Das Besondere an der Arbeit und der Kooperation im DWIH ist die Konzentration von deutschen Wissenschafts- und Fördereinrichtungen unter einem gemeinsamen Dach. So bietet die TUM in Brasilien bereits seit Jahren erfolgreich gemeinsam mit einem Konsortium von Universitäten und Förderern PhD- und Postdoc-Workshops an, wobei diese Maßnahme direkt vom DWIH finanziell unterstützt wird. 

In den letzten zehn Jahren hat sich das DWIH São Paulo als Plattform der deutsch-brasilianischen Kooperation etabliert und wird innerhalb der brasilianischen Wissenschafts-Community als wichtiger und geschätzter Partner wahrgenommen. 

Die wichtigste DWIH-Veranstaltung im Jahr ist der Deutsch-Brasilianische Dialog zu Wissenschaft, Technologie und Innovation, der jährlich zusammen mit brasilianischen Partnern durchgeführt wird. Zahlreiche TUM-Wissenschaftler:innen haben hier schon als Speaker teilgenommen, so zum Beispiel 2017 Prof. Pauleit zum Thema Urbanisierung und Prof. Sieber 2018 zum Thema Bioökonomie.

Gemeinsame Zukunft durch Stärkung der gegenseitigen Talent-Förderung

Für die nächsten zehn Jahre wird das DWIH besonders das Thema Innovation und Entrepreneurship in den Fokus rücken. Dies ist auch einer der Schwerpunkte des TUM-Verbindungsbüros in São Paulo. Gemeinsam mit Partnern aus der Region plant Sören Metz, sowohl Talente nach Deutschland zu holen als auch deutsche Talente und Start-ups in Brasilien zu unterstützen. Eine Initiative in diesem Bereich ist die TUM Global DeepTech Venture Initiative mit dem Munich Global Impact Sprint, bei denen sich Teilnehmer:innen aus der ganzen Welt noch bis zum 15. März anmelden können. 

Am 10. März veranstaltet TUM São Paulo hierzu ein Info-Event speziell für lateinamerikanische Interessenten. Die Teilnahme ist kostenlos. Agenda und Registrierungslink


Erfahren Sie mehr über TUM São Paulo und das DWIH São Paulo.