TUM São Paulo: Erstmalig Kofinanzierung mit Brasilien über TUM Global Incentive Fund

TUM Global, Aktuelles, TUM São Paulo |

Ab 2023 wird der TUM Global Incentive Fund im Rahmen einer Kooperation mit der Forschungsförderungsagentur des Bundesstaates São Paulo, FAPESP, erstmalig von brasilianischer Seite kofinanziert. Forschende der TUM und ihre Partner können für geplante Kooperationsprojekte bis 31. Oktober Anträge für die Anschubfinanzierung stellen.

FAPESP Logo
Der TUM Global Incentive Fund wird im Rahmen einer Kooperation mit der Forschungsförderungsagentur des Bundesstaates São Paulo, FAPESP, erstmalig von brasilianischer Seite kofinanziert.
Prof. David Lapola und Prof. Anja Rammig während der Arbeit im Amazonas
Forschungskooperationen mit brasilianischen Partnern können jetzt erstmalig über den TUM Global Incentive Fund gefördert werden. Ein Beispiel für bereits bestehende Top-Zusammenarbeit ist das 2019 ins Leben gerufene AmazonFACE-Programm, das seitens der TUM von Prof. Anja Rammig und auf brasilianischer Seite Prof. David Lapola von der Universität Campinas koordiniert wird. Bild: Sören Metz / TUM

Die FAPESP ist eine der wichtigsten Fördereinrichtungen für wissenschaftliche und technologische Forschung in Brasilien. Sie hat ein fixes Jahresbudget, das mit einem Prozent des gesamten Steueraufkommens des Bundesstaates vergleichsweise hoch ist. Damit unterstützt die Förderagentur die Forschung und finanziert den Austausch und die Verbreitung der in São Paulo produzierten Wissenschaft und Technologie. 

Als Anschubfinanzierung für internationale Kooperationen hat die FAPESP eine eigene Programmlinie, SPRINT (São Paulo Researchers in International Collaboration) für Wissenschaftler:innen des Bundesstaats São Paulo, an der die TUM nun zum ersten Mal teilnimmt. 

Netzwerk für Forschungskooperationen stärken und ausbauen

Mit unseren drei hervorragenden Partneruniversitäten UNESP, USP und UNICAMP sowie zahlreichen wissenschaftlichen Einrichtungen im Bundesstaat São Paulo bietet diese neue gemeinsame Ausschreibung eine attraktive Finanzierungsmöglichkeit für TUM-Wissenschaftler:innen aller Fachrichtungen.

Wer ist antragsberechtigt?

Antragsberechtigt sind alle Forschenden der TUM – mindestens TUM Junior Fellow – sowie Forscher:innen von Universitäten und wissenschaftlichen Einrichtungen im Bundesstaat São Paulo. 

Was wird gefördert?

  • Forschungsprojekte aller Fachrichtungen inkl. Meetings und Besuche, die der Vorbereitung gemeinsamer Forschungsprojekte dienen (z.B. Vorbereitung eines Drittmittelantrags)
  • Entwicklung projektspezifischer virtueller Kooperationsformate, Netzwerkveranstaltungen (z.B. internationale Workshops und Seminare) zur Anbahnung und Intensivierung neuer bzw. existierender Kooperationen  
  • Tages- und Wochenveranstaltungen unter Einbindung von Mitarbeitenden und Studierenden zur Eruierung neuer Kooperationsideen 
  • Aufbau gemeinsamer forschungsorientierter Lehrangebote auf postgraduiertem Niveau inkl. MOOCs

Wie hoch ist das Fördervolumen?

Durch diese Kooperation ist ein Fördervolumen im Gesamtwert von bis zu 20.000 Euro je Vorhaben für insgesamt fünf ausgewählte Projekte möglich (jeweils bis zu 10.000 Euro für TUM Wissenschaftler:innen über den TUM Global Incentive Fund und für Wissenschaftler:innen aus dem Bundesstaat São Paulo über SPRINT). 

Wie kann man sich bewerben?

Forschende der TUM können ihre Anträge bis 31. Oktober 2022 im Rahmen der TUM Global Incentive Fund-Ausschreibung einreichen. Detaillierte Informationen zu den Konditionen und zum Ablauf finden Sie auf der 
TUM Global Incentive Fund-Website

Parallel wird der gleiche Antrag von den Forschungspartner:innen des Bundesstaats São Paulo bei der FAPESP eingereicht. Die Ergebnisse der beidseitigen Auswahl werden am 27. Januar 2023 veröffentlicht.

Bei spezifischen Fragen zur Ausschreibung mit der FAPESP und auch zur Partnersuche in Brasilien können Sie sich gerne an Sören Metz von TUM São Paulo wenden.

FAPESP und TUM sind gespannt auf die ersten Bewerbungen für diese Pilotausschreibung und freuen sich, die internationale Forschungskooperation zwischen Deutschland und Brasilien initiieren und unterstützen zu können.


Links:

Informationen für Forschende der TUM: TUM Global Incentive Fund

Informationen für Forschende der brasilianischen Partner: FAPESP SPRINT Call 2022