TUM Global Events

Auf dieser Seite erfahren Sie mehr zu Events, die das TUM Global & Alumni Office gemeinsam mit strategischen Partnern organisiert sowie über die Veranstaltungen unserer TUM Liaison Officer in Brüssel, Mumbai, Peking, San Francisco und São Paulo. Zudem lädt das TUM G&A an dieser Stelle alle Auslandsbeauftragten der TUM und alle Interessierten unserer Universität zur virtuellen Inforeihe TUM Global Spotlights ein – einem informellen, jeweils 30-minütigen Austausch auf Deutsch über Neuerungen aus dem internationalen Netzwerk der TUM. 

Oktober

13 – 13:30 Uhr via Zoom 

Die neue Erasmus+ Programmgeneration ermöglicht die Förderung von Outgoing-Mobilitäten in Erasmus+ Partnerländer über das KA131-Gesamtbudget. Mit Hilfe dieser Förderung möchte das Outgoing-Team des TUM Global & Alumni Office den Austausch mit ausgewählten TUMexchange-Fokuspartnern stärker ankurbeln, um eine gleichmäßigere Auslastung der Plätze im Programm zu sichern. Zudem soll es auf diesem Weg inklusiver werden.

In diesem TUM Global Spotlight stellen wir die Fokuspartner vor und erläutern die weitere Abwicklung der Förderung. Bei Fragen können Sie sich gerne an Sabine Pascale wenden. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!


Zum Zoom-Raum


Bitte beachten:
Die Zugangsdaten sind für jedes Spotlight identisch. Sie sind im TUM Global Newsletter unter der Rubrik TUM Global Events zu finden.

Mit der Veranstaltungsreihe TUM Global Dialogue Series laden wir die gesamte TUM-Community wie auch die interessierte Öffentlichkeit ein, sich am Dialog zwischen TUM-Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern und ihren Partnern sowie gesellschaftlichen Akteuren weltweit zu beteiligen.

Die TUM Global Dialogues finden immer im Herbst statt und werden vom TUM Global Engagement-Team, den TUM Global Liaison Officers und Kollegen von TUM Asia organisiert. Die Veranstaltungen werden online und in englischer Sprache abgehalten, um sie für ein möglichst breites, interessiertes internationales Publikum attraktiv zu machen. Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen werden vorausichtlich ab September auf dieser Seite verfügbar sein.

November

Mit der Veranstaltungsreihe TUM Global Dialogue Series laden wir die gesamte TUM-Community wie auch die interessierte Öffentlichkeit ein, sich am Dialog zwischen TUM-Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern und ihren Partnern sowie gesellschaftlichen Akteuren weltweit zu beteiligen.

Die TUM Global Dialogues finden immer im Herbst statt und werden vom TUM Global Engagement-Team, den TUM Global Liaison Officers und Kollegen von TUM Asia organisiert. Die Veranstaltungen werden online und in englischer Sprache abgehalten, um sie für ein möglichst breites, interessiertes internationales Publikum attraktiv zu machen. Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen werden vorausichtlich ab September auf dieser Seite verfügbar sein.

10-11.30 (CET) | 4-5.30 (SGT) via Zoom 

In jüngster Zeit wird die Building Information Modeling (BIM)-Technologie in vielen Aspekten der Bauindustrie wie Gebäuden, Brücken, Dämmen, Tunneln sowie bei Eisenbahnen eingesetzt.

12% der Bauunternehmen in Frankreich, Deutschland und Großbritannien verwendet BIM seit mindestens sechs Jahren. Ähnlich verhält es sich in den USA und Kanada, wo mehr als ein Drittel der BIM-nutzenden Auftragnehmer seit sechs oder mehr Jahren Erfahrung haben. Südkoreanische Auftragnehmer weisen eine BIM-Einführungsrate von 65% auf. In Singapur hat die Building and Construction Authority die BIM-Roadmap seit 2010 mit dem Ziel implementiert, dass 80% der Industrie BIM bis 2015 implementieren werden.

Mittlerweile ist Singapur mit seinen Richtlinien und seiner Umsetzung eine der führenden Behörden. Trotz einer bemerkenswerten Implementierung von BIM stehen viele Unternehmen vor Herausforderungen, wenn es um die BIM-Implementierung in der Infrastruktur der Straßen- und Eisenbahnindustrie geht. Die Veranstaltung diskutiert die Vorteile und Herausforderungen der BIM-Anwendung im Straßen- und Schienenverkehr

Redner:

  • Ali BAWONO, Senior Research Fellow, Chair and Institute of Road, Railway and Airfield Construction, TUM Asia
  • Mahesh HARIHARAN, Research Associate and Assistant Faculty Head Railway Engineering

Wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten, loggen Sie sich bitte hier ein.

15 – 16:30 Uhr via Livestream

Clean Hydrogen to Re-Power a Sustainable Society? A EuroTech DeepDive responding to the EC policy package & UN SDG.  

Sauberer Wasserstoff steht im Mittelpunkt des REPower EU-Plans und des Fit for 55-Pakets, wichtige Initiativen im Rahmen des europäischen Grünen Deals und zur kostengünstigen Dekarbonisierung der EU.

REPowerEU konzentriert sich darauf, die Abhängigkeit der EU von russischen fossilen Brennstoffen zu beenden und den grünen Übergang voranzutreiben. Die Energiewende in Europa wird das Engagement aller Sektoren und aller Mitgliedstaaten erfordern. Daher können Technische Universitäten wie die EuroTech-Partner eine entscheidende Rolle bei der Einführung von Wasserstoff als einem wichtigen Teil der Diversifizierung der Energieversorgung spielen.

Im geplanten EuroTech Deep Dive möchten wir eine Plattform bieten, um die verschiedenen Aspekte der breiten Einführung von Wasserstoff zu diskutieren: Produktion, Handhabung und Nutzung, indem wir verschiedene Perspektiven einbeziehen: Politik, Industrie und Forschung.

Informationen zur Anmeldung werden in Kürze bekannt gegeben.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Maria-Valerie Schegk, TUM Brussels.

Dezember

Mit der Veranstaltungsreihe TUM Global Dialogue Series laden wir die gesamte TUM-Community wie auch die interessierte Öffentlichkeit ein, sich am Dialog zwischen TUM-Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern und ihren Partnern sowie gesellschaftlichen Akteuren weltweit zu beteiligen.

Die TUM Global Dialogues finden immer im Herbst statt und werden vom TUM Global Engagement-Team, den TUM Global Liaison Officers und Kollegen von TUM Asia organisiert. Die Veranstaltungen werden online und in englischer Sprache abgehalten, um sie für ein möglichst breites, interessiertes internationales Publikum attraktiv zu machen. Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen werden vorausichtlich ab September auf dieser Seite verfügbar sein.

10:30 – 12 Uhr (CET) | 15 – 16:30 Uhr (IST)  via Zoom 

Die Landwirtschaft spielt eine zentrale Rolle für die Ernährungssicherheit. Die wachsende Weltbevölkerung und das Auftreten neuer Klimarisiken stellen jedoch neue Herausforderungen dar, die die Entwicklung und Umsetzung innovativer Lösungen erfordern. Landwirte und andere landwirtschaftliche Akteure aus Indien und Deutschland entwickeln neue Ansätze, um die Produktion nachhaltig zu steigern, die Widerstandsfähigkeit zu erhöhen und die Treibhausgasemissionen zu verringern.

Diese Veranstaltung wird Einblicke in Fallstudien aus Deutschland und Indien geben, die zeigen, wie Kleinbauern, Agrarunternehmen und Finanzinstitutionen eine Schlüsselrolle bei der Bereitstellung von Lösungen zur Bewältigung des Klimawandels und der Ernährungssicherheit in unterschiedlichen Kontexten spielen können.  

Redner:innen:

  • Prof. Johannes Sauer, Professor of Production and Resource Economics, TUM
  • Dr. Terese Venus, Senior Researcher, TUM
  • Mr. Roberto Villalba, Junior Researcher, TUM
  • Ms. Garima Joshi, Research Assistant, TUM
  • Prof. Richa Kumar, Associate Professor of Sociology and Policy Studies, IIT Delhi
  • Dr. Ishan Anand, Assistant Professor Economics, IIT Delhi

Informationen zur Anmeldung werden in Kürze bekannt gegeben.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Mohaa Vyas, TUM Mumbai.

16 – 17:30 Uhr (CET) | 11 – 12:30 Uhr (BRT) | 9 – 10:30 Uhr (MEX) via Zoom 

In diesem Webinar werden Forschende und Hochschulmanager der Technischen Universität München (TUM), des Monterrey Institute of Technology and Higher Education (ITESM) und der São Paulo State University (UNESP) verschiedene Ansätze für Nachhaltigkeit in der Hochschulbildung diksutieren. Begleiten Sie uns, um Einblicke in die Umsetzung von Nachhaltigkeits-Roadmaps von Universitäten zu erhalten.

Bie Interesse registrieren Sie sich bitte hier.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Sören Metz, TUM São Paulo.