TUM Cairo

Mit der Eröffnung des TUM Cairo Büros in 2012 dehnte die Technische Universität München (TUM) ihr weltweites Netzwerk in den Nahen Osten und Nordafrika aus. TUM Cairo gilt als Mittelpunkt für Vernetzung und gegenseitigen Wissenstransfer zwischen einer der Top-Universitäten Europas und ihren Partnern in der Region.

Das Büro ist mit dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und acht anderen führenden deutschen Institutionen in Kairo direkt verbunden. Zentrale Aufgaben des Büros befassen sich mit der Anbahnung von Forschungs- und industriellen Kooperationen, der Rekrutierung von Top-Studierenden und Doktorandinnen sowie Doktoranden, der Pflege eines dynamischen Alumni-Netzwerks und der Erhöhung der Sichtbarkeit der TUM als globale Marke. TUM Cairo zielt darauf ab, das interkulturelle Verständnis als Schlüssel für Wissenschaft und Technologie zu verbessern, um einen positiven Einfluss in der Welt zu hinterlassen.

TUM Cairo ist eines der sechs Verbindungsbüros neben Peking, Brüssel, Mumbai, San Francisco und São Paulo. Bereits im Jahre 2002 gründete die TUM ihren Campus in Singapur, TUM Asia. Der Ausbau der globalen Präsenz ist Teil der TUM Global Initiative, die ein Kernstück der institutionellen Strategie der TUM  im Rahmen der erfolgreichen Bewerbung bei der Exzellenzinitiative war.

Serviceleistungen

  • Intensivierung des Wissenschaftsaustausches und der Forschungskooperation mit ägyptischen Universitäten und Forschungszentren
  • Betreuung und Rekrutierung hochqualifizierter Studierender, Promovenden und Postdcos vor Ort
  • Kontaktpflege zu ägyptischen Alumni und Unterstützung von Alumni-Arbeit

Veranstaltungen 2019

März 2019, Your Postdoc Career in Germany - Opportunities for Outstanding Scientists

Workshop für Postdocs

31. März, 2019, DAAD Kairo

Die Kairoer Verbindungsbüros der Technischen Universität München (TUM) und der Freien Universität Berlin (FU Berlin) in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD), der Alexander von Humboldt-Stiftung (AvH) und den Kairoer Büros der Philipps-Universität Marburg und der Technischen Universität Berlin organisieren einen Workshop für herausragende Postdoc-WissenschaftlerInnen. KandidatInnen können sich bewerben, wenn sie in den letzten 8 Jahren ihre Promotion erworben und Publikationen in renommierten internationalen Zeitschriften veröffentlicht haben. Während des Workshops werden Informationen über die Förderprogramme der TUM und der beteiligten Institutionen vorgestellt. Die ausgewählten TeilnehmerInnen profitieren nicht nur von der Netzwerkmöglichkeit, sondern nehmen auch an dem Modul “Competitive Proposal Writing“ teil. Anmeldeschluss ist der 16. Februar 2019. Das Anmeldeformular ist unter www.genid-avh.org/WSform verfügbar. Für Anfragen senden Sie bitte eine E-Mail an: oos.info@genid-avh.org

April 2019, GUC Internship & Employment Fair

Informationsvortrag & Beratung

6. &7. April, 2019, German University in Cairo (GUC), Kairo

Während der GUC Internship & Employment Fair, wird die TUM Cairo Liaison Officerin einen Infovortrag zum Thema „Studieren an der TUM“ halten und interessierte KandidatInnen beraten. Zielgruppe der Messe sind Master- und PhD-KandidatInnen.

April 2019, Aktuelle Forschung in der Agrar- und Ressourcenökonomie

Workshop

9. April, 2019, DAAD Kairo

TUM PuR organisiert in Kooperation mit TUM Cairo einen Workshop zum Thema aktuelle Forschung in der Agrar- und Ressourcenökonomie unter dem Title „Current Research in Agricultural and Resource Economics with focus on climate- and water smart agriculture in arid regions – A pragmatic review“, der sich an landwirtschaftliche Praktiker, Stakeholder und Wissenschaftler richtet.

Ziel dieses Workshops ist es, der im Rahmen des Global Incentive Fund stattfindet, die Perspektiven und Erfahrungen der eingeladenen Personen mit Klima- und Wassersparender Landwirtschaft in Ägypten zu diskutieren.

Während des Workshops wird die TUM Cairo Liaison Officer einen Vortrag über die Aktivitäten der TUM Kairo und die verfügbaren Fördermöglichkeiten halten.

April 2019, Studieren und Promovieren an der TUM

Infoveranstaltung am Kairo-Opernhaus

16. April 2019, Kairo

TUM Kairo Liaison Officer wird einen Infovortrag am Kairo-Opernhaus halten. Die Veranstaltung wird von der NGO Project Egypt organisiert. Zielgruppe des Events sind Master- und PhD-Kandidaten.

April 2019, Studieren, Promovieren und Postdoc an der TUM

Infoveranstaltung an der Kairo Universität

18. April 2019, Kairo

TUM Kairo Liaison Officer wird einen Infovortrag an der Kairo Universität halten. Die Veranstaltung wird von der Fakultät für Naturwissenschaften organisiert. Zielgruppe des Events sind Master-  PhD-Kandidaten sowie Postdocs.
 

Mai 2019, Deutsche Nacht der Wissenschaft

Event

16. Mai, 2019, Cairo, Zamalek

Der DAAD wird die Veranstaltung "German Science Night" im Monat Ramadan organisieren. Die Veranstaltung wird aus einer Vielzahl von wissenschaftlichen Aktivitäten bestehen wie Science Slams, Projektpräsentationen, Workshops, Experimente und Informationsveranstaltungen. Während der Veranstaltung wird der TUM Cairo Officer einen Vortrag über zum Thema studieren und promovieren an der TUM halten.

Juli 2019, Tag der deutschen Wissenschaft

Event

16 Juli, 2019, Cairo

Zum achten Mal in Folge organisiert der DAAD den Tag der deutschen Wissenschaft für herausragende Doktoranden und Post-Doktoranden. Während dieser Veranstaltung finden Vorträge, Beratungsgespräche, Workshops und Podiumsdiskussionen statt. Zwei TUM Professoren aus den Bereichen Maschinenbau und Bauchemie werden daran teilnehmen um über ihr Forschungsgebiete zu referieren.TUM Cairo Officer wird ebenfalls eine Präsentation über Promotion und Postdoc an der TUM halten.

 

Highlights

Internationale Talkrunde über die Landwirtschaft der Zukunft in Trockengebieten

Im Rahmen des DAAD Projekts COSIMENA (Clusters of Scientific Innovation in the Middle East and North Africa) organisierten die DAAD Außenstelle und das TUM-Verbindungsbüro in Kairo am 28. November die Podiumsdiskussion The State of Climate and Water – Smart Agriculture in Arid Regions. Mehr als 70 internationale Experten aus den Bereichen Landwirtschaft und Agrarökonomie waren anwesend, darunter auch Prof. Sauer und Dr. Emmanuel Benjamin von der TUM. Lesen Sie mehr