TUM São Paulo: TUM feiert 150 Jahre in Mexiko

Nach dem erfolgreichen Auftakt der 150-Jahrfeiern der internationalen TUM Verbindungsbüros im März in Brasilien finden die Feierlichkeiten von TUM Global nun auch in Lateinamerika ihren Abschluss: Letzte Station war Mexiko, das nördlichste und zweitgrößte Land der Region. Neben dem feierlichen Anlass bot sich zudem die Gelegenheit, weitere Kooperationen mit den mexikanischen Partneruniversitäten anzustoßen.


Während der Feierlichkeiten des Tags der Toten ist Mexiko-Stadt mit gruseligen Figuren geschmückt.

Eindrücke von Mexiko-Stadt während der Feierlichkeiten zum Tag der Toten.

Vertreter der TUM treffen Kollegen des International Office der Universidad Nacional Autónoma de México

Treffen mit Leitung und Mitarbeiterinnen des Interational Offices der UNAM

Vertreter der TUM treffen Kollegen des International Office der Universidad de las Américas Puebla

Besuch an der UDLAP in Puebla

IPN - International Office und Generalsekretär (Fotos: TUM São Paulo)

Treffen mit Vertretern des IPN-International Office und dem mexikanischen Generalsekretär. Alle Bilder: TUM São Paulo

Im November besuchte Sören Metz, TUM Liaison Officer für Lateinamerika, die EuroPosgrados in Mexiko-Stadt. Die internationale Messe für Nachwuchswissenschaftler war eine ideale Gelegenheit, um mit alten und neuen Partnern in der Metropolregion weitere gemeinsame Projekte zu besprechen und zudem noch gemeinsam das 150-jährige Bestehen der TUM zu feiern.

Universidad Nacional Autónoma de México (UNAM)
Die TUM-Partneruniversität UNAM ist mit rund 380.000 Studierenden und mehreren Campussen in ganz Mexiko eine der größten Universitäten in Lateinamerika. Beim Treffen am Hauptcampus in Mexiko-Stadt wurde die Fortführung des sehr guten Austauschs zwischen beiden Universitäten mit der Leitung des akademischen Auslandsamtes besprochen. Die UNAM ist die Einrichtung in Mexiko, mit der die TUM am meisten kooperiert – sowohl bei Publikationen als auch hinsichtlich wissenschaftlicher Projekte.

Universidad de las Américas Puebla (UDLAP)
Ein weiterer Besuch bei einer langjährigen Partneruniversität führte TUM Global Officer Sören Metz an die Universidad de las Americas nach Puebla, das rund 2,5 Stunden von Mexiko-Stadt entfernt liegt. Mit der UDLAP gibt es regen Studierendenaustausch und auch erste Forschungprojekte, besonders in den Bereichen Architektur und Geodäsie. Im Austausch mit dem Dekan für Forschung und dem Leiter des International Office wurden weitere Schritte definiert, um Kooperationen auch in weiteren Bereichen in der Forschung zwischen beiden Einrichtungen auf- und auszubauen.

Das lateinamerikanische Liaison Office der TUM unterstützt diesen Prozess besonders mit Hinblick auf die Identifizierung von Forschungsförderungsmöglichkeiten im bilateralen Kontext. Weitere Möglichkeiten bieten sich über die gute Vernetzung der UDLAP mit der lokalen Industrie: sowohl VW als auch Audi haben Werke in Puebla.

Neuer Partner: Instituto Politécnico Nacional de México (IPN)
Auch der Ausbau der institutionellen Partnerschaften in Mexiko spielte beim Besuch im Kontext des 150. Jubiläums der TUM eine wichtige Rolle. Mit dem Instituto Politécnico Nacional de México kooperiert die TUM bereits über das europäisch-lateinamerikanische Netzwerk Magalhães. Diese Kooperation soll nun durch Studierendenaustausch verstetigt werden.