Ban Ki-moon am 14. Februar bei der TUM Speakers Series

Ban Ki-moon, 2007 bis 2016 Generalsekretär der Vereinten Nationen, kommt zur TUM Speakers Series. Am 14. Februar diskutiert er mit Studierenden über „Global Solutions for Global Challenges – The Need to Defend Multilateralism in 2020“.


Porträtbild von Ban Ki-moon

Ban Ki-moon, achter Generalsekretär der Vereinten Nationen. Bild: The Elders

Seine Kindheitserfahrungen während des Krieges in Korea und die anschließende Hilfe der Vereinten Nationen beim Wiederaufbau hätten ihn motiviert, sich politisch zu engagieren, sagte der heute 75 Jahre alte Südkoreaner Ban Ki-moon einmal. Fast 40 Jahre lang arbeitete er im Außenministerium seines Landes, seit 2004 als Minister.

Ein Schwerpunkt seiner Arbeit war der Einsatz gegen Gewalt an Frauen und für deren Rechte. Ban erreichte, dass die Vereinten Nationen zu diesem Zweck die Organisation UN Women einrichteten. Weitere Erfolge waren Hilfspakete für Entwicklungsländer, die Untersuchung von Menschenrechtsverletzungen in mehreren Staaten sowie Initiativen zu Abrüstung und Nuklearsicherheit. Die Organisation der UN machte er effizienter und transparenter.

Bei der TUM Speakers Series hält Ban Ki-moon einen Vortrag, bevor er Fragen des Speakers-Series-Teams und des Publikums beantwortet.

Wer nicht im TUM Audimax dabei sein kann, kann das Event im Livestream mitverfolgen.

Mehr zur TUM Speakers Series