Praktikum

Auslandspraktika stellen eine flexible Alternative oder Ergänzung zu einem Auslandsstudium dar. (Bild: TUM/Heddergott)
Auslandspraktika stellen eine flexible Alternative oder Ergänzung zu einem Auslandsstudium dar. (Bild: TUM/Heddergott)

In einer zunehmenden globalen Gesellschaft entsteht in fast allen beruflichen Tätigkeiten ein stärkerer Auslandsbezug. Die im Rahmen eines Auslandspraktikums erworbenen Qualifikationen, Erfahrungen und Kontakte sind, neben der großen persönlichen Bereicherung, entsprechend wertvoll und hilfreich.

Darüber hinaus stellen Auslandspraktika, aber auch Abschlussarbeiten mit Praxisbezug, die im Ausland an einer Hochschule oder in einem Unternehmen erstellt werden, eine sehr gute und flexible Alternative oder Ergänzung zu einem Auslandsstudium dar. Das Sammeln von praktischer Arbeitserfahrung kombiniert mit dem Kennenlernen der Arbeitswelt eines fremden Landes hilft auch dabei, neue Perspektiven für den weiteren Studienverlauf zu entwickeln.

Ein Graduiertenpraktikum, das im Rahmen des Erasmus+ Programms finanziell gefördert wird, unterstützt den Einstieg in einen international zusammenwachsenden Arbeitsmarkt. Im Folgenden finden Sie hilfreiche Informationen zur Organisation eines Auslandspraktikums, sowie Fördermöglichkeiten für Auslandspraktika im Rahmen von Erasmus+ und sonstigen Stipendienprogrammen.