Practical Research Experience Program (PREP)

Ein PREP-Student forscht im Labor am TUM-Campus in Garching
PREP Student 2017 bei der Vorbereitung einer Versuchsflüssigkeit zum Gefriertrocknen am TUM Lehrstuhl für Verfahrenstechnik disperser Systeme. (Bild: Benz / TUM)
PREP Studentin hilft einem Probanden beim Test zur Muskelfunktion und Neuromechanik.
PREP Studentin 2017 hilft einem Probanden mit der Sauerstoffmaske in Vorbereitung für einen Test zur Muskelfunktion und Neuromechanik. (Bild: Benz / TUM)
PREP Studentin bespricht Testergebnisse mit ihrem Betreuer.
PREP Studentin 2017 bespricht erste Testergebnisse zur elektrochemischen Charakterisierung der Katalysatoren mittels rotierender Scheibe mit ihrem Betreuer. (Bild: Benz / TUM)
PREP Studentin erforscht Kontroll- und Lernmechanismen am Probanden.
PREP Studentin 2017 beim Untersuchen von Kontroll- und Lernmechanismen durch Einsatz eines Robotermanipulandum beim Probanden (Bild: Benz / TUM)
PREP Studentin am Mikroskop
PREP Studentin 2017 bei der Zellenauswertung zur Bestimmung der Phosphormenge in Lipidmembranen (Bild: Benz / TUM)
Testimonial by PREP student Bianca Filart from the UC Berkeley
Bild: Benz / TUM
Testimonial by PREP student Ronald Ballouz from the University of Texas at Austin
Bild: Benz / TUM
Testimonial by PREP student Sarah Barreto Ornellas from Yale University
Bild: Benz / TUM
Gut gelaunt starteten die ersten PREPler in ihr Sommerprogramm an der TUM
Gut gelaunt starteten die ersten »PREPler« in ihr Sommerprogramm an der TUM. (Bild: Benz / TUM)
PREP 2017 an der Technischen Universität München: Kennenlernen der Gruppe
PREP 2017 an der Technischen Universität München: Kennenlernen der Teilnehmer (Bild: Benz / TUM)
Im Gespräch mit der TUM Vizepräsidentin Hannemor Keidel auf dem Empfang des PREP Kick-off 2017
Im Gespräch mit TUM Vizepräsidentin Hannemor Keidel auf dem Empfang des PREP Kick-off-Events 2017 (Bild: Benz / TUM)
PREP Closing Event 2017: Gespräch zwischen PREP Studentin und einem Dozenten
Angeregtes Gespräch über ein Poster zu einem neuen aeroben Leistungstest (Bild: Benz / TUM)
PREP Closing Event 2017: Zwei PREP Studenten vertieft in die Details eines Posters
Zwei PREP Studenten vertieft in die Details eines Posters (Bild: Benz / TUM)
PREP Closing Event 2017: PREP Studentin im Gespräch mit Betreuern
PREP 2017: Lachen mit den Betreuern bei der Abschlussveranstaltung (Bild: Benz TUM)
PREP Closing Event 2017: Lachende PREP-Studentin mit der TUM-Vizepräsidentin und ihrem Betreuer
PREP Studentin im Gespräch über ihr Forschungsprojekt mit ihrem Betreuer und TUM-Vizepräsidentin Hannemor Keidel (Bild: Benz / TUM)
PREP Closing Event 2017: Glückliche PREP Studenten 2017 nach der Zertifikatsvergabe
Glückliche PREP Studenten 2017 nach der Zertifikatsvergabe (Bild: Benz / TUM)

Exzellente nordamerikanische Studierende sind eingeladen, im Rahmen des TUM Practical Research Experience Program (PREP) einen 10-wöchigen Forschungsaufenthalt an der TUM während des Sommers zu verbringen. Die Programmteilnehmerinnen und -teilnehmer beteiligen sich unter Betreuung einer TUM Wissenschaftlerin bzw. eines TUM Wissenschaftlers an einem Forschungsprojekt, durch das sie ihre fachlichen und methodischen Qualifikationen erweitern, Kenntnisse über das deutsche Hochschul- und Wissenschaftssystem erwerben, und Teil der dynamischen Forschungscommunity an der führenden deutschen technischen Universität werden. 

TUM PREP Bewerberinnen und Bewerber sind exzellente Studierende, die sich leicht in neuen Umgebungen zurecht finden und sich durch einen Drang nach wissenschaftlichem Erkenntnisgewinn und einer Faszination für die Forschung auszeichnen. Während ihres Aufenthalts (und darüber hinaus) agieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Programms als Botschafterinnen und Botschafter ihrer Heimathochschule bzw. der TUM und tragen somit zur Intensivierung internationaler wissenschaftlicher Netzwerke bei. 

Das TUM International Center wird eine Unterkunft für alle Programmteilnehmerinnen und -teilnehmer arrangieren und Studierende mit einem Stipendium unterstützen, sollten diese nicht bereits durch die Heimathochschule bzw. über Dritte gefördert werden. Eine PREP Einführungsveranstaltung sowie ein extracurriculares Programm tragen dazu bei, die Programmteilnehmerinnen und -teilnehmer in die lokale Studierendenschaft zu integrieren und Ihnen die einzigartige kulturelle Landschaft Münchens bzw. Bayerns näher zu bringen.

Alle Informationen zum PREP

Verfügbare Projekte 2018

Die Projekte die für TUM PREP 2018 an den unterschiedlichen TUM Lehrstühlen angeboten werden, finden Sie hier.

Programmdaten 2018

Bewerbungsphase 1. November - 1. Dezember 2017
Orientierungsveranstaltung4. Juni 2018
Forschungsprojekt4. Juni - 10. August 2018
Abschlussveranstaltung10. August 2018

Voraussetzungen

Bewerberinnen und Bewerber auf eine Teilnahme an TUM PREP müssen an einer der folgenden Hochschulen in Nordamerika eingeschrieben sein: 

Brown University I California Institute of Technology I Carnegie Mellon University I Columbia University I Cornell University I Duke University I Georgia Institute of Technology I Harvard University I Johns Hopkins University I McGill University I McMaster University I Michigan State University I MIT I New York University I Northwestern University I Princeton University I Purdue University I Rutgers. The State University of New Jersey I Stanford University I UC Berkeley I UC Davis I UC Irvine I UC Los Angeles I UC San Diego I UC San Francisco I  UC Santa Barbara I Université de Montréal I University of Alberta I University of British Columbia I University of Chicago I University of Colorado at Boulder I University of Illinois at Urbana Champaign I University of Maryland at College Park I University of Michigan I University of Minnesota I University of North Carolina I University of Pennsylvania I University of Pittsburgh I University of Southern California I University of Texas at Austin I University of Toronto I University of Washington I University of Wisconsin Madison I VirginiaTech I Washington University in St. Louis I Yale University 

Akademische Voraussetzungen:

Bewerberinnen und Bewerber müssen zudem folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Bachelor- oder Masterstudenten (bei Antritt der Programmteilnahme mind. 2 Bachelor-Studienjahre abgeschlossen)
  • GPA Minimum: 3.0 (auf einer 4.0 Skala)
  • Projektbezogene Voraussetzungen müssen erfüllt sein

Deutschkenntnisse sind nicht erforderlich. Es wird erwartet, dass sich die Programmteilnehmerinnen und -teilnehmer frühzeitig mit Fragen der Anerkennung und des Transfers von Kreditpunkten auseinander gesetzt haben. 

Leistungen der TUM

Das TUM International Center stellt folgende Leistungen für Programmteilnehmerinnen und -teilnehmer in Aussicht:

  • Stipendium: Studierende, die nicht durch ihre Heimathochschule oder Dritte mit Blick auf ihre Teilnahme an PREP gefördert werden, erhalten ein Stipendium (1.500,00€).
  • Unterkunft:
    Alle Programmteilnehmerinnen und -teilnehmer erhalten einen Wohnheimplatz.
  • Individuelle Betreuung:
    Alle Programmteilnehmerinnen und -teilnehmer werden zentral durch ihren Programmmanager im TUM International Center betreut. Von studentischer Seite werden den Teilnehmerinnen- und teilnehmern Buddies vermittelt.
  • Orientierungsveranstaltung: Eine spezielle Einführungsveranstaltung für PREP Studierende wird den Einstieg in die Projektphase erleichtern.
  • Rahmenprogramm:
    Das PREP Rahmenprogramm mit speziellen Veranstaltungen und Aktivitäten wird exklusiv für PREP Teilnehmerinnen und Teilnehmer angeboten, z.B. Deutsch-Schnupperkurs, Interkulturelles Training, Industriebesuche und Networking Events. Zudem können die Studierenden an Angeboten des Betreuungsprogramms TUMi teilnehmen.

Programmkosten

Mit den folgenden Ausgaben sollten PREP Teilnehmerinnen und Teilnehmer während ihres dreimonatigen Aufenthalts in München rechnen, wenngleich individuelle Ausgaben natürlich variieren können (exklusive Reisekosten sowie Kosten für Visum und Versicherungen*): 

Keine Programmgebühr!

PREP-Stipendium**:                                                                                1.500,00€

Einmalige Ausgaben (***vor der Ankunft zu entrichten)

Semesterbeitrag~130,00€***
Semesterticket für den ÖPNV (empfohlen)~200,00€
[Kaution für die Wohnheimsunterkunft (wird zurückerstattet!)  ~500,00€]***
Reise- und Visums-bezogene Kosten                                             

 
Generelle Ausgaben (gesamter Programmzeitraum)

Unterkunft~1,800.00€
Lebenshaltungskosten~1,500.00€

*Alle Studierenden in Deutschland müssen krankenversichert sein. Es wird zudem stark empfohlen, eine Haftpflichtversicherungspolice abzuschließen.

**Sollten Programmteilnehmerinnen und -teilnehmer nicht über ihre Heimathochschule bzw. Dritte für ihre Teilnahme an PREP gefördert werden, so erhalten sie ein Stipendium von der TUM.


Bewerbungsprozess, Bewerbungsdeadline und Zusage

Bewerbungsprozess:

Bitte bewerben Sie sich über unsere Online-Plattform.

Sollten Partnerinstitutionen sich entschließen, Studierende vorab auszuwählen und zu nominieren, so sollten sich diese Studierenden bei den für internationale Mobilitätsprogramme zuständigen Stellen an ihrer Heimathochschule zum Bewerbungsprozess informieren. 

Die Bewerbung erfolgt an der Heimathochschule für Studierende folgender Universitäten:

  • The University of Alberta (Kontakt: Ciara Murrin, International Internship Coordinator)

Bewerbungsfrist:

01. Dezember 2017 (15 Uhr MEZ).

Auswahl und Platzierung von Bewerberinnen und Bewerbern:

Über die Online-Bewerbung können sich Studierende direkt auf ein Projekt bewerben, haben aber auch die Möglichkeit, eine Alternative anzugeben (Zweitwahl). Eingehende Bewerbungen werden in enger Abstimmung mit den jeweiligen Projektkoordinatorinnen und -koordinatoren gesichtet und mit Blick auf die akademische Qualifikation und die Motivation der Bewerberin bzw. des Bewerbers sowie unter Berücksichtigung der Intensität der Beziehungen zwischen der Heimathochschule und der TUM bewertet. 

Zusagen:

Die Auswahl erfolgt nach oben genannten Kriterien bis Ende Januar 2018. Zu diesem Zeitpunkt werden sowohl die Bewerberinnen und Bewerber als auch die Heimathochschulen über die Zuteilung auf die einzelnen Projekte informiert. 

Bewerbungsdokumente

Die Bewerbungsunterlagen werden über unsere Bewerbungsplattform eingereicht. Die Bewerbung enthält die folgenden Dokumente:

  • Anmeldeformular       (= Online Registrierung)
  • Motivationsschreiben (1 pro Projekt)
  • Lebenslauf
  • Transcript of Records
  • Empfehlungsschreiben
  • Passfoto (für Studentenausweis)
  • Versicherungserklärung (Studierende sorgen sich um ausreichenden Versicherungsschutz)

Nicht fristgerecht oder unvollständig eingereichte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.