TUM Mumbai

Im Zuge ihrer Internationalisierungsstrategie eröffnete die TUM im November 2014 ein eigenes Verbindungsbüro in Indien. Das Büro befindet sich bei der Deutsch-Indischen Handelskammer in Mumbai. Seit 2011 ist die TUM mit einem Liaison Officer als erstem Anlaufpunkt für interessierte indische Studierende und Wissenschaftlerinnen sowie Wissenschaftler in Indien vertreten. Bereits seit 2001 unterhält die TUM Partnerschaften zu den renommiertesten indischen Universitäten und Forschungseinrichtungen und ist Mitglied im Deutschen Wissenschafts- und Innovationshaus New Delhi (DWIH).

TUM Mumbai dient als Schnittstelle zwischen Indien und der TUM. Das Verbindungsbüro trägt zur Erhöhung der Visibilität der TUM in Indien bei und stärkt deren internationale Reputation als eine der führenden Universitäten Europas. 

In einem Newsletter berichtet TUM Mumbai regelmäßig über die Aktivitäten des Büros in Indien und Neuigkeiten aus der TUM.

Das TUM-Büro in Mumbai wurde im November 2014 eröffnet. (Foto: Kriebel)
Das TUM-Büro in Mumbai wurde im November 2014 eröffnet. (Foto: Kriebel)
Liaison Officer Hanna Kriebel im Gespräch. (Foto: Kriebel)
Liaison Officer Hanna Kriebel im Gespräch. (Foto: Kriebel)
Vortrag im Rahmen des "Indo-German Dialogue on Excellence in Research and Innovation – Industry Academia Cooperation" im November 2015 in Bangalore. (Bild: Kriebel)
Vortrag im Rahmen des "Indo-German Dialogue on Excellence in Research and Innovation – Industry Academia Cooperation" im November 2015 in Bangalore. (Bild: Kriebel)

TUM Mumbai ist eines der sechs Verbindungsbüros neben Brüssel, Kairo, Peking, San Francisco und São Paulo. Bereits im Jahre 2002 gründete die TUM ihren Campus in Singapur, TUM Asia. Der Ausbau der globalen Präsenz ist Teil der TUM Global Initiative, die ein Kernstück der institutionellen Strategie der TUM im Rahmen der erfolgreichen Bewerbung bei der Exzellenzinitiative war.

hoch

Highlights

März 2017, Science Circle Lecture in Delhi

Gemeinsam mit der Deutschen Botschaft in Delhi und dem Deutschen Wissenschafts- und Innovationshaus (DWIH) organisierte TUM Mumbai im Rahmen der Reihe "Science Circle Lectures" einen Vortrag von Prof. Johannes Sauer des Lehrstuhls für Produktions- und Ressourcenökonomie im German House in Neu Delhi. Der Titel des Vortrages lautete "Revival of the Malthusian Threat? The Importance of Innovation in Agriculture", der anschließend sehr rege von den 70 Teilnehmern diskutiert wurde. Abgerundet wurde die Veranstaltung mit einem High Tea bei dem sich die Anwesenden in informeller Runde weiter austauschen konnten. 

Zum Artikel...

 

Februar 2017, German Study & Research Expo in Hyderabad und Delhi

Teilnahme von TUM Mumbai an der vom DAAD organisierten Messe gemeinsam mit Dr. Michael Klimke, dem Geschäftsführer der TUM Graduate School sowie Repräsentanten von TUM Asia. Da die Messe einen besonderen Fokus auf Forschung in Deutschland legte, fanden an beiden Standorten neben allgemeinen Informationstagen auch spezielle "PhD-Matchmaking"-Tage statt. 

 

September/Oktober 2016, deutsch-indische Konferenz "City Scapes" in Delhi

Gemeinsam mit allen Mitgliedern organisierte das Deutsche Wissenschafts- und Innovationshaus (DWIH) in Delhi eine Konferenz, um die Herausforderungen für die Städte der Zukunft von technologischer, ökologischer und sozio-politischer Perspektive in diversen Panels zu beleuchten und zu disskutieren. TUM Mumbai organisierte gemeinsam mit der Universität Heidelberg ein Panel zu "For a Future Sustainable Peri-Urban India" in dem Prof. Peter Struss des Lehrstuhls für Informatikanwendungen und in der Medizin & Augmented Reality sein Forschungsprojekt mit dem Indo-German Centre for Sustainability (IGCS) am Indian Institute of Technology (IIT) Madras vorstellte.

hoch

Serviceleistungen

  • Kooperationsassistenz: Unterstützung bei der Anbahnung und Intensivierung des Wissenschaftsaustausches sowie der Forschungskooperationen mit Universitäten, Forschungseinrichtungen und der Industrie vor Ort
  • Studienberatung und Rekrutierung: Gezielte Betreuung, Beratung und Anwerbung von herausragenden Studierenden und NachwuchswissenschaftlerInnen für die TUM durch die Teilnahme an ausgewählten Informationsveranstaltungen und die Organisation von Pre-Departure Webinaren und PhD-Workshops
  • Netzwerkbildung: Beziehungspflege und Kontaktaufbau zu lokalen Akteuren zur gezielten Vernetzung der TUM in Indien sowie Alumni-Netzwerkpflege
  • Wissensvermittlung: Analyse des indischen Hochschul- und Forschungssektors sowie die Bereitstellung regionaler Expertise für TUM-Mitarbeitende

hoch

Veranstaltungen 2017

Oktober 2017, DWIH WaterScapes Konferenz

05.- 06. Oktober 2017, Delhi

Gemeinsam mit den anderen Mitgliedern des Deutschen Wissenschafts- und Innovationshauses (DWIH) und der Deutschen Botschaft in Delhi organisiert TUM Mumbai eine deutsch-indische Konferenz zum Thema "Wasser". Bei den Paneln "Hydro-klimatische Gefahren" und "Urbanisierung und Wasserresourcenmanagement" wird die TUM durch zwei Professoren vertreten sein.

 

 

Kontakt:

Kontakt

Hanna Kriebel
TUM Mumbai Office
Maker Towers 'E', 1st Floor
Cuffe Parade
400005 Mumbai, India
Mail: mumbai@tum.de
Tel.: + 91.22.66652.170
Fax: + 91.22.66652.120