TUM Mumbai

Im Zuge ihrer Internationalisierungsstrategie eröffnete die TUM im November 2014 ein eigenes Verbindungsbüro in Indien. Das Büro befindet sich bei der Deutsch-Indischen Handelskammer in Mumbai. Seit 2011 ist die TUM mit einem Liaison Officer als erstem Anlaufpunkt für interessierte indische Studierende und Wissenschaftlerinnen sowie Wissenschaftler in Indien vertreten. Bereits seit 2001 unterhält die TUM Partnerschaften zu den renommiertesten indischen Universitäten und Forschungseinrichtungen und ist Mitglied im Deutschen Wissenschafts- und Innovationshaus New Delhi (DWIH).

TUM Mumbai dient als Schnittstelle zwischen Indien und der TUM. Das Verbindungsbüro trägt zur Erhöhung der Visibilität der TUM in Indien bei und stärkt deren internationale Reputation als eine der führenden Universitäten Europas. 

Das TUM-Büro in Mumbai wurde im November 2014 eröffnet. (Foto: Kriebel)
Das TUM-Büro in Mumbai wurde im November 2014 eröffnet. (Foto: Kriebel)
Liaison Officer Hanna Kriebel im Gespräch. (Foto: Kriebel)
Liaison Officer Hanna Kriebel im Gespräch. (Foto: Kriebel)
Vortrag im Rahmen des "Indo-German Dialogue on Excellence in Research and Innovation – Industry Academia Cooperation" im November 2015 in Bangalore. (Bild: Kriebel)
Vortrag im Rahmen des "Indo-German Dialogue on Excellence in Research and Innovation – Industry Academia Cooperation" im November 2015 in Bangalore. (Bild: Kriebel)

TUM Mumbai ist eines der sechs Verbindungsbüros neben Brüssel, Kairo, Peking, San Francisco und São Paulo. Bereits im Jahre 2002 gründete die TUM ihren Campus in Singapur, TUM Asia. Der Ausbau der globalen Präsenz ist Teil der TUM Global Initiative, die ein Kernstück der institutionellen Strategie der TUM im Rahmen der erfolgreichen Bewerbung bei der Exzellenzinitiative war.

hoch

Highlights

November 2017, Indo-German Dialogue "Young Innovators"

Gemeinsam mit dem Deutschen Wissenschafts- und Innovationshaus (DWIH) Neu Delhi organisierte TUM Mumbai einen Indo-German Dialogue “Young Innovators” in Delhi, Bangalore und Mumbai. Die Veranstaltungen fanden an drei renomierten indischen Universitäten statt, zwei davon Partneruniversitäten der TUM, das Indian Institute of Technology (IIT) Delhi und das IIT Bombay. Repräsentiert wurde die TUM durch zwei Mitglieder von WARR Hyperloop, den Siegern der Space X Hyperloop Pod Competition, Mariana Avezum und Thomas Ruck, die das erfolgreiche Projekt vorstellten und den Weg des Teams zum zweifachen Sieg skizzierten.

Zum Weiterlesen...

(Foto: DWIH Neu Delhi)

 

Oktober 2017, DWIH Symposium "WaterScapes" in Delhi

Gemeinsam mit allen Mitgliedern organisierte das Deutsche Wissenschafts- und Innovationshaus (DWIH), Neu Delhi ein Symposium, um die Herausforderungen rund um das Thema "Wasser" von technologischer, ökologischer und sozio-politischer Perspektive in diversen Panels zu beleuchten und zu disskutieren. TUM Mumbai organisierte gemeinsam mit der Freien Universität Berlin ein Panel zu "Hydro Hazards" in dem Wissenschaftler beider Universitäten das gemeinsame BMBF-Verbundprojekt "FloodEvac" vorstellten. Die TUM wurde hier durch Dr. Jorge Leandro vom Lehrstuhl für Hydrologie und Flussgebietsmanagement repräsentiert. Prof. Jörg Drewes, Leiter des Lehrstuhls für Siedlungswasserwirtschaft präsentierte in dem Panel "Urbanisation and Sustainable Water Resource Management" seinen Forschungsschwerpunkt und sein Forschungsprojekt im Bereich des Water-Energy-Food (WEF) Nexus Ansatzes in Leh, Ladakh/Indien.

(Foto: DWIH Neu Delhi)

hoch

Serviceleistungen

  • Kooperationsassistenz: Unterstützung bei der Anbahnung und Intensivierung des Wissenschaftsaustausches sowie der Forschungskooperationen mit Universitäten, Forschungseinrichtungen und der Industrie vor Ort
  • Studienberatung und Rekrutierung: Gezielte Betreuung, Beratung und Anwerbung von herausragenden Studierenden und NachwuchswissenschaftlerInnen für die TUM durch die Teilnahme an ausgewählten Informationsveranstaltungen und die Organisation von Pre-Departure Webinaren und PhD-Workshops
  • Netzwerkbildung: Beziehungspflege und Kontaktaufbau zu lokalen Akteuren zur gezielten Vernetzung der TUM in Indien sowie Alumni-Netzwerkpflege
  • Wissensvermittlung: Analyse des indischen Hochschul- und Forschungssektors sowie die Bereitstellung regionaler Expertise für TUM-Mitarbeitende

hoch

Veranstaltungen 2018

März 2018, Vorbereitungswebinare

In Vorbereitung auf den Start des Sommersemester 2018 wird TUM Mumbai Webinare für alle neuen zugelassenen indischen Studierenden organisieren, um diesen den bestmöglichen Start an der TUM zu ermöglichen.

September 2018, DWIH Symposium "Innovative Work in a Digitalized World"

26. - 28. September 2018, Delhi

Wie bereits die Jahre zuvor wird TUM Mumbai auch in 2018 wieder gemeinsam mit den anderen Mitgliedern des Deutschen Wissenschafts- und Innovationshauses (DWIH) und der Deutschen Botschaft ein deutsch-indisches Symposium unter Beteiligung von TUM-Wissenschaftlern organisieren. Diesmal angelehnt an das Thema des Wissenschaftsjahres 2018 "Arbeitswelten der Zukunft".

hoch

Kontakt:

Kontakt

Hanna Kriebel
TUM Mumbai Office
Maker Towers 'E', 1st Floor
Cuffe Parade
400005 Mumbai, India
Mail: mumbai@tum.de
Tel.: + 91.22.66652.170
Fax: + 91.22.66652.120