Partnerschaften

Die Universität ist in internationalen Netzwerken aktiv, um stra­te­gi­sche Ziele gemeinsam zu verfolgen. (TUM/Benz)
Die Universität ist in internationalen Netzwerken aktiv, um stra­te­gi­sche Ziele gemeinsam zu verfolgen. (TUM/Benz)

Keine Universität, kein Land kann die heutigen wissenschaftlichen Herausforderungen allein bewältigen. Die TUM arbeitet deshalb eng mit Partnerhochschulen weltweit zusammen und bringt sich aktiv in internationalen Netzwerken ein. Eine neue Qualität der Kooperation wird mit ausgewählten internationalen Partnern im Rahmen strategischer Allianzen erreicht. So arbeitet die TUM gemeinsam mit den hervorragenden Partnern der europäischen EuroTech Alliance sowie der weltumspannenden GlobalTech Alliance an gemeinsamen Forschungsstrategien zu wichtigen Zukunftsthemen.  

In Asien ist sie zudem mit der Ausgründung TUM Asia präsent und steht auf dem Singapurer CREATE Campus in unmittelbarem Austausch mit Spitzenuniversitäten und Unternehmen. Für dieses und weitere internationale Projekte ist TUM ForTe die zentrale Anlaufstelle und übernimmt die koordinierende Funktion der unterschiedlichen Akteure an der TUM.