Persönlicher Status und Werkzeuge

PROMOS - Programm zur Steigerung der Mobilität von Studierenden

Ziel:

Mit Auslandsstipendien von bis zu sechs Monaten soll die Mobilität von Studierenden erhöht werden.

Zielgruppe:

In- und ausländische Studierende, die an der TUM immatrikuliert sind mit dem Ziel, dort den Bachelor- oder Masterabschluss zu erreichen. Antragsberechtigt sind Studierende, die einen forschungsorientierten Auslandsaufenthalt für Abschluss- und Seminararbeiten außerhalb des EU-Raumes planen. Die Förderung von ausländischen Studierenden für Auslandsvorhaben in deren Heimatland ist ausgeschlossen.
Das Programm richtet sich nicht an Teilnehmer von bestehenden Programmen wie ERASMUS (s. Ausnahmen unter "Profil"), TUMexchange oder Auslandsstudienaufenthalte über Fakultätspartnerschaften.

Doktorandinnen und Doktoranden können nicht über PROMOS gefördert werden, sondern richten ihre Bewerbungen direkt an den DAAD.

Profil:

Das PROMOS-Programm wurde vom Deutschen Akademischen Auslandsdienst (DAAD) entwickelt und finanziert sich aus Mitteln des BMBF. Die TUM vergibt die Mittel nach einem qualitätsorientierten Auswahlverfahren vorbehaltlich der endgültigen Bewilligung durch den DAAD.

Praxisorientierte Abschlussarbeiten im EU-Raum mit einer Dauer von mindestens 60 Tagen werden über das Programm ERASMUS smp gefördert.

Im ERASMUS-Raum ist eine Förderung durch PROMOS nur dort möglich, wo für den jeweiligen Fachbereich keine ERASMUS-Kooperation besteht bzw. die Studierenden nicht über ERASMUS gefördert werden dürfen (z.B. weil sie bereits eine ERAMUS - Förderung erhielten).


Fördermaßnahmen

Stipendien für Abschlussarbeiten von 1 bis 6 Monaten

Dies beinhaltet die Förderung von Semester- und Abschlussarbeiten an Hochschulen, Unternehmen oder wissenschaftlichen Instituten.
Die monatliche Förderung beträgt bis auf einige Ausnahmen 300.- €  und erstreckt sich über die tatsächliche Aufenthaltsdauer, maximal bis sechs Monate.

Studienreisen von maximal 12 Tagen

Betreute Studienreisen von Studierendengruppen können weltweit gefördert werden.

Nichtdeutsche Studierende dürfen die Förderung nur erhalten, wenn sie an der TUM eingeschrieben sind mit der Absicht, dort ihren Studienabschluss zu erreichen. Austauschstudierende (ERASMUS oder TUMexchange) sind von einer Förderung daher ausgenommen.

Voraussetzungen

Besuche, Besichtigungen und Informationsgespräche an der ausländischen Hochschule sowie Teilnahme an Blockseminaren und Workshops sollen fachbezogene Kenntnisse vermitteln. Gleichzeitig soll die Begegnung mit einheimischen Studierenden und Wissenschaftlern der Kontaktpflege zwischen deutschen und ausländischen Hochschulen dienen und ein landeskundlicher Einblick in das wirtschaftliche, politische und kulturelle Leben ermöglicht werden. Vortrags- und Kongressreisen werden nicht über PROMOS gefördert.

Förderung

Die Förderung umfasst die vom DAAD vorgegebenen Tagessätze in Höhe von

  • 30.- € pro Tag und Teilnehmer im EU-Raum
  • 45.- € pro Tag und Teilnehme außerhal des EU-Raumes 

Antrag

Der Antrag wird von dem begleitenden/organisierenden Dozenten/wiss. Mitarbeiter für die Gruppe gestellt (keine Einzelanträge). Bitte reichen Sie einen formlosen Antrag auf Förderung bis spätestens 01.09. des Jahres ein. Der Antrag umfasst

Nach der Studienreise reichen Sie bitte den

  • endgültigen Finanzierungsplan ein, aus dem u.a. die Eigenbeteiligung der Studierenden hervorgeht sowie 
  • einen kurzen Abschlussbericht mit Unterschrift des Projektverantwortlichen oder Professors.

Überweisung

Die Überweisung der Gelder erfolgt, sobald alle erforderlichen Unterlagen eingereicht sind, also nach Ende der Studienreise. Für die Überweisung ist die Angabe eines TU München-Kontos (z.B. Lehrstuhlkonto) und eines Buchungskennzeichens (BKZ-Nummer) erforderlich.

Wettbewerbsreisen von maximal 12 Tagen

Von mindestens 5 Studierenden oder Doktoranden. Gefördert werden können Reisen zur Teilnahme an internationalen studentischen Wettbewerben im Ausland, z.B. den National Model United Nations in New York.

Der Antrag ist nach den selben Kriterien zu stellen wie bei Studienreisen.

 


Förderausschlusskriterien

PROMOS Stipendiaten dürfen für ihren Auslandsaufenthalt keine andere öffentliche Förderung in Anspruch nehmen. Förderungen von privaten Stiftungen oder der Wirtschaft hingegen sind mit einem PROMOS Stipendium vereinbar, ebenfalls das Deutschland-Stipendium.

Ebenso dürfen Sie gleichzeitig Auslands-BAföG beziehen. Allerdings sind Sie verpflichtet, das BAföG-Amt über den Bezug einer PROMOS-Förderung zu informieren.  

Die Förderung von ausländischen Studierenden für Auslandsvorhaben in deren Heimatland ist ausgeschlossen.


Bewerbungstermine 2016/2017

  • Bitte bewerben Sie sich zum 01.06.2016, wenn Ihr Auslandsvorhaben schwerpunktmäßig nach dem 01.06.2016 liegt (z.B. bei Auslandsaufenthalten von April bis September).
  • Bitte bewerben Sie sich zum 01.12.2016, wenn Ihr Auslandsvorhaben schwerpunktmäßig nach dem 01.12.2016 liegt.
    Beachten Sie, dass Ihr Auslandsaufenthalt in diesem Fall nur ab Beginn des Kalenderjahres 2017, also dem 01.01.2017 förderbar ist.

Wir berücksichtigen nur fristgerechte und vollständige Bewerbungen. Vielen Dank!

Weitere Informationen über die Bewerbungsmodalitäten und Bewerbungsunterlagen erhalten Sie hier.


Kontakt und Beratung

Angelika Weindel 
Koordination Auslandsstipendien 
Technische Universität München 
International Center
Arcisstr. 21, Zi. 0198
D-80333 München 

Tel.: +49 (0)89 289-25473
Fax: +49 (0)89 289-25474
weindel@zv.tum.de

Mo 9.30 Uhr - 15.00 Uhr
Mi  9.30 Uhr - 17.30 Uhr 
Do 9.30 Uhr - 15.00 Uhr

Persönliche Beratung zu PROMOS 
(bitte nur nach vorheriger Vereinbarung)
Zi. 0198
Kontakt: weindel@zv.tum.de